Schulausflug der besonderen Art: Technikführung durch das Heinrich-Völker-Bad

22.02.2018

Die Fachklasse im 3. Ausbildungsjahr der berufsbildenden Karl-Hofmann-Schule Worms ging auf Entdeckungstour durch die Katakomben des Heinrich-Völker-Bads. Die 19 angehenden Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik kamen mit ihrem Lehrer Ralf Krauß dabei bestens vorbereitet ins Bad.

Mitgebracht hatten die jungen Gäste einen regelrechten Fragenkatalog zur Bädertechnik. Insbesondere das neue Blockheizkraftwerk, die Wasseraufbereitung, die Wärmepumpen und Beheizungslösungen rückten in den Fokus. Souverän führte Betriebsleiterin Ines Szimm durch ihr Bad und die spezifischen technischen Fragen des Fachpublikums wurden kompetent durch Hans-Jürgen Immel, technischer Leiter des Bades, der die Technik des Bades so gut wie seine Westentasche kennt, beantwortet.

Allein die Räumlichkeiten mit den kilometerlangen Rohren und Leitungen, Filter und überdimensional großen Wassertanks beeindruckten die Berufsschüler und flößten Respekt vor der Arbeit eines Badtechnikers ein.

Nach der Führung war man sich einig – das hat sich gelohnt! Mit vielen Eindrücken aus der Praxis ging es zurück in die Berufsschule. Lehrer Ralf Krauß kündigte zuvor noch an, sehr gerne wieder auf das tolle Angebot einer Technikführung durch das Heinrich-Völker-Bads zurückzukommen, dann mit einem neuen Ausbildungsjahrgang.


Fotos: Freizeitbetriebe Worms GmbH

Die angehenden Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik der berufsbildenden Karl-Hofmann-Schule Worms zeigen sich beeindruckt, denn überall gibt es etwas zu entdecken. Ines Szimm, Badleiterin, und Hans-Jürgen Immel, technischer Leiter, sind mit ihrem umfangreichen Wissen über die technischen Zusammenhänge im Heinrich-Völker-Bad sehr gefragte Gesprächspartner.

 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
Logo Stadt Worms

Impressum/Datenschutz I © Freizeitbetriebe Worms GmbH. Alle Rechte vorbehalten.