Freizeitbetriebe Worms GmbH: Digitale Übergabe des finalen Förderbescheids

27.01.2021

...für den geplanten Umbau und die Sanierung des Heinrich-Völker-Bades in Worms. Nicole Steingaß, Staatssekretärin beim Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz, hat heute der Stadt Worms gleich zwei Zuwendungsbescheide aus dem Sonderprogramm "Investitionspakt Soziale Integration im Quartier" für das Projekt „Umbau und Sanierung des Heinrich-Völker-Bades in ein energetisch optimiertes und barrierefreies Sport- und Lehrschwimmbad“ in Höhe von insgesamt 10,755 Mio. Euro virtuell übergeben.

Beigeordneter Uwe Franz zusammen mit Geschäftsführerin Nina Scharer und Badleiterin Ines Szimm vor der zukünftigen Großbaustelle Heinrich-Völker-Bad, wo insgesamt über 13 Mio. Euro für den Umbau eingeplant sind. 
Beigeordneter Uwe Franz zusammen mit Geschäftsführerin Nina Scharer und Badleiterin Ines Szimm vor der zukünftigen Großbaustelle Heinrich-Völker-Bad, wo insgesamt über 13 Mio. Euro für den Umbau eingeplant sind.
Virtuelle Übergabe des endgültigen Förderbescheids an Oberbürgermeister Adolf Kessel  und Beigeordneten Uwe Franz. 
Virtuelle Übergabe des endgültigen Förderbescheids an Oberbürgermeister Adolf Kessel und Beigeordneten Uwe Franz.

Oberbürgermeister Adolf Kessel nahm gemeinsam mit Beigeordneten Uwe Franz die Bewilligungsbescheide im Rahmen einer Videokonferenz symbolisch entgegen. Das Ministerium des Inneren und für Sport hatte im Oktober 2018 die grundsätzliche Förderung der Maßnahme festgestellt und eine Zuwendung aus Mitteln des Investitionspakts Soziale Integration im Quartier im Programmjahr 2019 in Aussicht gestellt. Zudem wurde die Prüfung einer weiteren Bewilligung aus dem Programmjahr 2020 zugesagt. Beide Bewilligungsbescheide wurden jetzt übergeben. Der erste Bewilligungsbescheid ist aus dem Programmjahr 2019 und beläuft sich auf eine Fördersumme von 6,39 Mio. Euro, der zweite Bewilligungsbescheid kommt aus dem Programmjahr 2020 und sicher eine zusätzliche Fördersumme in Höhe von 4,36 Mio. Euro zu. Mit der formellen Zusage des förderungswürdigen Konzeptes der Stadt Worms, ist ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht. „In dieser herausfordernden Zeit habe ich mich ganz besonders über den nun endgültigen Förderbescheid für das Heinrich-Völker-Bad gefreut. Das ist eine herausragende Neuigkeit für alle Wormserinnen und Wormser“, kommentiert Beigeordneter Uwe Franz die bewilligten Fördermittel in Höhe von 10,755 Mio. Euro für das Wormser Schwimmbad. Nun sei der Weg bereitet, um das Hallenbad mit einem multifunktionalen Lehrschwimmbecken zu erweitern. Der betroffene Gebäudetrakt wird zur Unterbringung des Lehrschwimmbeckens durch einen Neubau, der den aktuellen energetischen Anforderungen gerecht wird, ersetzt. Des Weiteren wird der Stelzenbaus, der auch von der Alzeyer Straße aus von außen einsehbar ist, reaktiviert: Auf der Fläche des ehemaligen und teilweise stillgelegten Relaxbereiches entsteht im Rahmen der Baumaßnahme ein barrierefreier und moderner Umkleidetrakt mit neuen Sanitäranlagen.

„Bund und Land bezuschussen im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ zusammen 90 Prozent der förderfähigen Kosten. Das Heinrich-Völker-Bad erhält die höchste Einzelfördersumme im gesamten Programm“, so Oberbürgermeister Kessel. „Städtebauförderung ist grundsätzlich wie ein Dauerkonjunkturprogramm, von dem alle in der Stadt profitieren. Sie wertet das direkte Umfeld auf und stärkt es für die Zukunft. Mit der erneuten Förderung des Heinrich-Völker-Bades wird der Schwimmstandort Worms gestärkt. Die grundsätzliche barrierefreie Ausgestaltung des gesamten Bades soll die Teilhabe aller an dieser Sportstätte ermöglichen“, betont Staatssekretärin Steingaß.

Sichtlich stolz bedankte sich Uwe Franz für die Förderung, in der er eine klare Bestätigung der jahrelangen Bemühungen um die Sanierung und nachhaltige Implementierung eines bedarfsgerechten und nachhaltigen Schwimmbetriebes für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Worms und dem Umland sieht. Mit den aus dem Förderprogramm zur Verfügung gestellten Mitteln kann Worms die erforderlichen Investitionen tätigen, um das Hallenbad langfristig zu erhalten und auch zukünftig einen bedarfsgerechten Schwimm- und Badebetrieb zu gewährleisten. Mit dem Umbau wird das Heinrich-Völker-Bad, als kombiniertes Hallen- und Freibad, in Zukunft einen noch wichtigeren elementaren Beitrag im Bereich der Daseinsvorsorge leisten und dafür Sorge tragen, dass jedes Kind in Worms und aus dem Umland die Möglichkeit erhält, schwimmen, als überlebenswichtige Fertigkeit eines jeden Menschen, zu erlernen.

 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
Logo Worms

KONTAKT
Freizeitbetriebe Worms GmbH
Monsheimer Str. 41
67549 Worms
Telefon: 06241/9728-0
bdrfrztbtrb-wrmsd

Impressum | Datenschutz | Login
© Freizeitbetriebe Worms GmbH. Alle Rechte vorbehalten.